www.katanaflyer.de
www.katanaflyer.de

Die DV20 Katana

Die DV20 ist die "Urkatana" - und damit das Original aller Katanas.

 

Am 16.03.1991 hatte der Prototyp - die OE-VPX - ihren Erstflug. Damit begann die Flugerprobung.

 

Der Erstflug des zweiten Prototypen (LF-2 OE-CPU) erfolgte im Dezember 2001.

 

            

Die Musterzulassung nach JAR-VLA folgte am 26.04.1993. Die OE-CPU startete zu einer Demo Tour nach USA und Kanada.

 

Die Serienproduktion der DV20 begann 1993 nach Erhalt der Zulassung bei den HOAC Austria Flugzeugwerken in Wiener Neustadt/Österreich.

 

Am 01.03.1994 erhielt das Flugzeug die Musterzulassung der amerikanischen Federal Aviation Administration (FAA). Bereits zwei Wochen später erteilte die britische Zulassungsbehörde CAA die Zulassung.

 

1996 erfolgte die Umbenennung des Unternehmens auf Diamond Aircraft Industries. Im gleichen Jahr endete die Produktion der DV20 in Wiener Neustadt nach 160 gebauten Flugzeugen.

Motor

Rotax 912 A3 

Rotax 912 S3

 

4 Zylinder, 4 Takt Ottomotor in Boxeranordnung, flüssigkeitsgekühlte Zylinderköpfe, luftgekühlte Zylinder

Leistung

80 PS (A3)

100 PS (S3)

 
Tankinhalt

79 Liter gesamt

ausfliegbar 77 L

AVGAS 100LL, MOGAS entspr. BAZ Erlaß Z1.6412-11/16-83, Super Autokraftstoff min 95 Oktan ROZ verbleit oder unverbleit

Propeller Zweiblatt Verstellpropeller

Fa. Hoffmann HO-V72F/S170DW oder HO-V352F/170FQ oder C170FQ (f. Rotax 912 A3 und 912 S3)

MTV-21-A/175-05 (f. Rotax 912 A3)

Spannweite

10,78 m ohne

10,84 m mit ACL

 
Länge 7,28 m  
Höhe 2,10 m  
Flügel V-Stellung: 4°

Flügelprofil: Wortmann FX63-137/20 HOAC Fläche: 11,6 m², GFK Flügel in Halbschalen-Sandwichbauweise mit CFK Holm

MTOM 730 kg  
Dienstgipfelhöhe 4000 Meter  



Aktuelles:

Zukunft: Die Einarbeitung von Cockpitbildern der einzelnen Modelle ist geplant

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katanaflyer

Erstellt mit 1&1 MyWebsite Privat.